Widerrufsbelehrung

Ver­brau­chern steht ein Wi­der­rufs­recht nach fol­gen­der Maß­ga­be zu, wo­bei Ver­brau­cher je­de na­tür­li­che Per­son ist, die ein Rechts­ge­schäft zu Zwe­cken ab­schließt, die über­wie­gend we­der ih­rer ge­werb­li­chen noch ih­rer selb­stän­di­gen be­ruf­li­chen Tä­tig­keit zu­ge­rech­net wer­den kön­nen:

A) Wi­der­rufs­recht

Sie ha­ben das Recht bin­nen vierzehn Ta­gen oh­ne An­ga­be von Grün­den die­sen Ver­trag zu wi­der­ru­fen. Die Wi­der­rufs­frist be­ginnt vierzehn Ta­ge ab dem Tag, 

  • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben bzw. hat sofern Sie eine Ware oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden;
  • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden.


Um Ihr Wi­der­rufs­recht aus­zu­üben, müs­sen Sie uns, der 

Saf­fer Wein GmbH
Mar­tin-Kol­lar-Str. 11 
81829 Mün­chen 
Tel. +49 89 42 00 90-0
Fax +49 89 42 00 90-15
E-Mail:

mit­tels ei­ner ein­deu­ti­gen Er­klä­rung (z.B. ein mit der Post ver­sand­ter Brief, Te­le­fax, entweder telefonisch unter vorgenannter Rufnummer oder mittels eindeutiger Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, per Telefax oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie kön­nen da­für das beigefügte WIDERRUFSFORMULAR_Muster-Saffer ver­wen­den, das je­doch nicht vor­ge­schrie­ben ist. Sie kön­nen das Mus­ter-Wi­der­rufs­for­mu­lar oder ei­ne an­de­re ein­deu­ti­ge Er­klä­rung auch auf un­se­rer Web­sei­te www.ma­ga­zi­ni­vini.de" elekt­ro­nisch aus­fül­len und über­mit­teln. Ma­chen Sie von die­ser Mög­lich­keit Ge­brauch, so wer­den wir Ih­nen un­ver­züg­lich (z.B. per E-Mail) ei­ne Bes­tä­ti­gung über den Ein­gang ei­nes sol­chen Wi­der­rufs über­mit­teln.

B) Fol­gen des Widerrufs 

Wenn Sie die­sen Ver­trag wi­der­ru­fen, ha­ben wir Ih­nen al­le Zah­lun­gen, die wir von Ih­nen er­hal­ten ha­ben, ein­schließ­lich der Lie­fer­kos­ten (mit Aus­nah­me der zu­sätz­li­chen Kos­ten, die sich dar­aus er­ge­ben, dass Sie ei­ne an­de­re Art der Lie­fe­rung als die von uns an­ge­bo­te­ne, güns­ti­ge Stan­dard­lie­fe­rung ge­wählt ha­ben), un­ver­züg­lich und bin­nen spä­tes­tens vier­zehn Ta­ge­n ab dem Tag zu­rück­zu­zah­len, an dem die Mit­tei­lung über Ih­ren Wi­der­ruf die­ses Ver­tra­ges bei uns ein­ge­gan­gen ist. Für die­se Rück­zah­lung ver­wen­den wir das­sel­be Zah­lungs­mit­tel, das Sie bei der ur­sprüng­li­chen Trans­ak­ti­on ein­ge­setzt ha­ben, es sei denn, mit Ih­nen wur­de aus­drück­lich et­was an­de­res ver­ein­bart; in kei­nem Fall wer­den Ih­nen we­gen die­ser Rück­zah­lung Ent­gel­te be­rech­net. Wir kön­nen die Rück­zah­lung ver­wei­gern, bis wir die Wa­ren wie­der zu­rück­er­hal­ten ha­ben oder Sie den Nach­weis er­bracht ha­ben, dass sie die Wa­ren zu­rück­ge­sandt ha­ben, je nach­dem, wel­ches der frü­he­re Zeit­punkt ist. Sie ha­ben die Wa­ren un­ver­züg­lich und in je­dem Fall spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Ta­gen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wi­der­ruf die­ses Ver­tra­ges un­ter­rich­ten, an uns zu­rück­zu­sen­den oder zu über­ge­ben. Die Frist ist ge­wahrt, wenn Sie die Wa­ren vor Ab­lauf der Frist von vier­zehn Ta­gen ab­sen­den. Wir tra­gen die Kos­ten der Rück­sen­dung der Wa­ren. Sie müs­sen für ei­nen Wert­ver­lust der Wa­re nur auf­kom­men, wenn die­ser Wert­ver­lust auf ei­nen zur Prü­fung der Be­schaf­fen­heit, Ei­gen­schaf­ten und Funk­ti­ons­wei­se der Wa­re nicht not­wen­di­gen Um­gang mit ih­nen zu­rück­zu­füh­ren ist.

En­de der Widerrufsbelehrung